Leitung:

Prof. Dr. Mário Franca

Anschrift:

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Wasser und Gewässerentwicklung
- Fachbereich Wasserbau und Wasserwirtschaft -
Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Telefon: +49 (0)721 - 608-43164
E-Mail: wasserbau∂iwg.kit.edu

Besuchsadresse:

Engesserstraße 22, Gebäude 10.83
76131 Karlsruhe

Die Herausforderungen, denen sich Wasserbauingenieure heutzutage gegenübersehen, sind vielfältig-komplex und erfordern disziplinübergreifende Ansätze. Zu diesen Herausforderungen gehören die Sicherheit natürlicher und anthropogen geprägter Gewässersysteme, Wechselwirkungen mit der Ökologie, alternde Infrastrukturen, Verschmutzung, die Gewährleistung der Energie- und Lebensmittelsicherheit sowie die nachhaltige Entwicklung und Resilienz urbaner Gebiete. Dies alles unter Berücksichtigung einer ungewisser Zukunft.

Unsere Gruppe erforscht und entwickelt ingenieurtechnische Lösungen für den Entwurf, die Planung und die Umsetzung nachhaltiger Wasserinfrastrukturen, die auf den globalen Wandel vorbereitet sind. Wir erforschen Fließprozesse in Gewässern und deren Wechselwirkungen u.a. mit Sedimenten, gelösten Stoffen, Gasen, lebenden Organismen und Menschen. Im Einzelnen widmet sich der Fachbereich der Durchführung von Forschungsarbeiten in vier Schwerpunkten: Nachhaltige und sichere Wasserversorgung für Trink- und Brauchwasser, Lebensmittelproduktion und Energieerzeugung, Anpassungsfähige und multifunktionale hydraulische Systeme, Vitale Gewässer und Geophysikalische Prozesse in Flüssen und Seen.

Das Institut kann auf eine lange Tradition an Ingenieur- und wasserwirtschaftlichen Arbeiten zurückblicken. Dies kommt der Ausbildung von Ingenieuren und Wissenschaftlern zugute, ist Grundlage für weitere Ingenieurwissenschaftliche Arbeiten und regt die Grundlagenforschung an. Basis hierfür ist u.a. die herausragende Infrastruktur mit dem weltweit bekannten Theodor-Rehbock-Wasserbaulaboratorium sowie eine moderne und leistungsfähige IT-Ausstattung.

Der Fachbereich hat sich zum Ziel gesetzt, die Tradition der Exzellenz im Wasserbau und in der Wasserwirtschaft fortzusetzen, die von ihren früheren Leitern seit mehr als 100 Jahren gepflegt wird: Prof. Franz Nestmann (1994-2021), Prof. Peter Larsen (1983-1994), Prof. Emil Mosonyi (1965-1982), Prof. Heinrich Wittmann (1934-1965) und Prof. Theodor Rehbock (1899-1933).

Job in academy. When what they want is what you need
Job in academy. When what they want is what you need

Am 28. November nahm Mário Franca an einem Webinar zum Thema "How to get a job" teil, einer Vorveranstaltung zum 3. IAHR Young Professionals Congress (https://www.iahr.org).

Er hielt eine kurze Präsentation "Job in academy. When what they want is what you need", die unter dem unten stehenden Link verfügbar ist.

Link zur Newsseite
Erfolgreiche Inbetriebnahme eines innovativen Wasserversorgungssystems in einer abgelegenen Karstregion in Vietnam
Erfolgreiche Inbetriebnahme eines innovativen Wasserversorgungssystems in einer abgelegenen Karstregion in Vietnam

Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts KaWaTech Solutions haben Forscher und Techniker des KIT-IWG gemeinsam mit der KSB AG die Implementierung eines Pilot-Wasserpumpensystems auf Basis von Wasserkraft und Photovoltaik erfolgreich abgeschlossen.

Sie sichert die Wasserversorgung für mehr als 10.000 Menschen im Dong Van Distrikt und wird künftig von der örtlichen Wasserverwaltung betrieben.

Die F&E-Arbeiten dienen als erste Grundlage für die Einführung ähnlicher Systeme in wasserarmen Gebieten weltweit.

25 Jahre am KIT!
25 Jahre am KIT!

Am 01.10.22 feierte unser Kollege Dr. Peter Oberle sein 25-jähriges Dienstjubiläum.

Er leitet seit 2005 die Abteilung „Numerik im Wasserbau“ und ist mit seiner Expertise eine wichtige Stütze des Insitutes.

Wir freuen uns einen menschlich und fachlich so wertvollen Kollegen in unseren Reihen zu haben. Lieber Peter, wir gratulieren herzlich und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre!